Headerbild für Schamanismus

Schamanismus und die Augen der Seele

«Mit meinem Schamanismus möchte ich dem modernen Leben Spiritualität einhauchen.» Barbara Campiche

Schamanismus ist eine direkte Begegnung mit der grenzenlosen Schöpfungskraft und eine universelle Leseart des Lebens. Die schamanische Sichtweise birgt in sich unbegrenzte Möglichkeiten, das eigene Leben und die dem Leben innewohnenden Lebensthemen zu betrachten und zu ergründen. Wenn ich in der schamanischen Reise den universellen Aussichtspunkt erklimme, sehen wir das Leben wie der Astronaut aus dem Kosmos die Erde: Als ganzen Planeten, rund, farbig, leuchtend, ergreifend schön.

Ich lese das Leben mit den Augen der Seele. Sie sieht das Leben im ganzen Zusammenhang der sichtbaren und unsichtbaren Kräfte, die in und auf das Leben wirken.
Mit der Kraft der Vergangenheit, die Einflüsse der Ahnen. Mit der Kraft der Gegenwart, die persönlichen Einflüsse. Mit der Kraft der Zukunft, das Erahnen einer Aufgabe, die das Leben durchdringt. Die Seele sieht in allem die Dimension des Ewigen, denn sie selbst ist die Kraft des Ewigen im Leben.

Ursprung und Moderne

Schamanismus ist 40’000 Jahre alt und hat seinen Ursprung bei den Urvölkern. Die Menschheit hat in dieser unermesslich langen Zeitspanne eine grosse Entwicklung – insbesondere Bewusstseinsentwicklung – durchgemacht. Die Naturwissenschaft, die Philosophie, die Psychologie, die Literatur haben uns in unserem Verständnis von Menschsein entscheidend geprägt. Heute bezeichnen wir uns als moderne Menschen.

Auch mein Schamanismus ist modern, obwohl ich mit den alten tradierten Methoden arbeite. Modern daran ist meine angewandte Zugangs- und Interpretationsart. Ein kunstvolles Gebilde all dessen, was ich in meinem Leben gelernt, studiert, erfahren, erarbeitet, reflektiert, verändert und zusammengetragen habe. Das gewachsene Wissen von Menschen des 21sten Jahrhunderts.

Die Menschheit, die Gesellschaft, die Lebensstrukturen und damit die Anforderungen an das Leben selbst haben sich verändert und verändern sich stetig. Das essentielle Sein, die Liebe und ihre Quelle haben sich hingegen nicht verändert. In diesem Spannungsfeld bewege ich mich mit meiner spirituellen Arbeit.

Als Schamanin

Als Schamanin bewege ich mich im Zeit- und Raumlosen und habe dadurch die Möglichkeit, manchmal einen Quantensprung machen zu können und damit die Grenze zwischen innen und aussen, früher, jetzt und später, nah und fern, Leben und Tod zu überwinden.

Mein Schamanismus bietet dem modernen Menschen die Chance, das Leben aus einer völlig neuen, nicht frontalen, sondern räumlichen Perspektive zu betrachten. Demnach ist Schamanismus für einen suchenden Menschen der heutigen Zeit eine sinnstiftende, Horizont erweiternde, herausfordernde neualte Leseart des Lebens, welche die Liebesintelligenz schult und mit der spirituellen Dimension ihr Spielfeld räumlich erweitert.

Schamanisches Heilen

Heilen bedeutet nichts anderes, als die Wirkungskräfte in die grossartige universelle Liebe zu bringen. Heilung bedeutet nichts anderes, als sich der vollen Kraft des Lebens gewahr zu sein.