Headerbild für In Memoriam Beat Campiche

In Memoriam Beat Campiche

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehn. Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn.Ich kreise um Gott, um den uralten Turm, und ich kreise jahrtausendelang; und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm oder ein großer Gesang. Rainer Maria Rilke

Am 1. Dezember 2017 hat mein wunderbarer Seelen- und Lebenspartner mutig die Grenze des Irdischen überschritten und ist durch das offene Tor des Todes in die ewige Liebe gegangen. Der Schamane hat dem Tod in die Augen geblickt und seine grösste Aufgabe erfüllt.

Die dreissig Jahre unserer gemeinsamen Arbeit hat Beat mit seinem kritisch-offenen Geist stets hinterfragend und stets vorwärtsstrebend entscheidend mitgeprägt. Nie scheute er die Frage nach dem Sinn unseres Tuns und bejahte nur, was in sich und im Ganzen stimmig war. Seine herausfordernde Art den Dingen auf den Grund zu gehen, war gleichzeitig sein liebendes Bekenntnis zum Leben.

In vielen Herzen hat Beat mit seiner klaren, verankerten, fokussierten und sanftliebevollen Männlichkeit eine schöne, heilsame Spur hinterlassen und Frauen und Männer zum Lieben ermutigt.

Ich vermisse meinen Liebsten.
Und ich weiss, dass sein Sein und sein schamanisches Wirken nun vollständig in der universellen Dimension aufgegangen ist und mich in meinem Sein und in meinem Wirken begleitet.

Nicht in der Vergangenheit,
nicht in der Zukunft,
hier in der Gegenwart find’ ich dich.
Denn du bist im Sein.

Campiche, Spirituelle-Auszeit wird von mir weitergeführt. In der kommenden Zeit werde ich das Angebot anpassen und der Raum für meine schamanische Wirkungsstätte wird sich öffnen.

Barbara Campiche